Georg Scheumann

Unsere Volks- oder Raiffeisenbank soll fusionieren

Genossenschaftspraxis Band 2

Erscheint Januar 2018 /  Preis: 7,90 €

Unsere-Volks-oder-raiffeisenbank-soll...

 

Im Jahr 2001 wurde vom Bundesverband der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken (BVR)  eine Studie mit dem Titel: „Bündelung der Kräfte: Die gemeinsame Strategie“ den angeschlossenen Mitgliedsbanken vorgestellt. Gleichzeitig wurden, zwecks Umsetzung dieser Strategieplanung, den regionalen kreditgenossenschaftlichen Verbänden  verschiedene  Umsetzungsaufgaben verantwortlich übertragen.
Entsprechend der übertragenen Aufgabe und der  Strategie “Ein Markt - Eine Bank” wurde die Anzahl der Volks- und Raiffeisenbanken von damals 2.000  auf heute ca. 950 Kreditinstitute reduziert, mit weiter stark fallender Tendenz. Vorstände die sich einer vom  Verband gewünschten Fusion widersetzen, werden - manchmal mit Hilfe der BaFin - aus dem Amt entfernt und durch loyale, der Organisation treu ergebene Vorstände ersetzt.
Den Nachteil haben die Mitglieder der vielen kleinen und mittleren Volks- und Raiffeisenbanken, die vor vollendete Tatsachen gestellt, über Alternativen nicht informiert und in jeder Richtung über den Tisch gezogen werden.

Leseprobe1

 

weiter
ausderpraxis
Contenta Mail